Montags-Mahnwachen

Abschalten! – Wenn nicht jetzt, wann dann?

Fassungslos blicken wir in diesen Tage auf Japan. Nicht nur, dass ein bisher unvorstellbares Erdbeben und der folgende Tsunami unsägliches Leid über die Bevölkerung gebracht hat – noch ist nicht klar, welche katastrophalen Auswirkungen die Reaktorkatastrophe in Fukushima für Japan und die umgebenden Länder haben wird.

 Eins aber ist  eindeutig: Atomenergie ist nicht beherrschbar!

 Leider bestätigt uns diese Katastrophe dass wir Recht haben mit unserem Einsatz gegen die weitere Nutzung der Atomenergie. Das einzig Sichere an der Atomkraft ist nur das Risiko! Eine verantwortliche Nutzung der Atomkraft gibt es nicht!!

Zum ‚Abschalten’ gibt es keine Alternative!

 

Überall in Deutschlang finden Montags um 18.00 Uhr Mahnwachen und Proteste aus großer Betroffenheit über den Atomunfall in Japan und mit dem festen Willen, gemeinsam dafür zu streiten, dass die Atomkraftwerke in der Bundesrepublik endlich stillgelegt werden, statt. Wir meinen es wirklich ernst! Wir dulden keine Moratorien, jetzt müssen sofort Konsequenzen gezogen werden und AKWs vom Netz gehen!
Daher rufen wir (aufpASSEn, BASA,WAAG) ab sofort  zu regelmäßigen Montags-Mahnwachen auf.

Wolfenbüttel        18 bis 19 Uhr Fußgängerzone, Bankhaus Seeliger

Wieviele Reaktorkatastrophen müssen noch passieren, bis endlich Konsequenzen gezogen werden ?

1957                    Majak Sowjetunion

1957                    Windscale / Sellafield, Großbritannien

1973                    Windscale / Sellafield, Großbritannien

1979                    Three Mile Island, Pennsylvania, USA

26. April 1986        Tschernobyl, Sowjetunion

11. März 2011        Fukushima / Japan

Fukushima muss Folgen haben – AKW’S jetzt abschalten!