Archiv für die Kategorie 'Allgemein'

06. Mrz 2016


Du warst/Ihr wart/Sie waren bei der Lichterkette mit dabei

Veröffentlicht um 23:19 Uhr unter Allgemein Archiv

…und jetzt setzen wir wieder auf Deine/Eure/Ihre Unterstützung!

Am 26. April jährt sich die Katastrophe von Tschernobyl zum 30. Mal und Fukushima am 11. März zum 5. Mal. Die Folgen der beiden Katastrophen sind noch lange nicht im Griff. Trotzdem laufen weltweit immer noch 441 Atomkraftwerke. Und wenn das letzte AKW in Deutschland abgeschaltet sein wird, wird in Gronau und Lingen weiter radioaktiver Brennstoff hergestellt. Auch unsere Region kämpft gegen die Folgen der Atompolitik: Asse 2, Morsleben, Schacht Konrad und die Atomfabrik Ecker und Ziegler im Braunschweig seien hier als Stichwörter genannt.  Es ist an der Zeit, dass wir Bürger hier in der Region wieder deutlich machen, dass wir mit den Atommüllplänen der politisch Verantwortlichen nicht einverstanden sind. Dazu wird am Sonntag 24. April auf der Industriestraße vor Schacht Konrad eine Demonstration etwas anderer Art stattfinden: die Frühstücksmeile. Damit kann unsere Region ein geschlossenes Zeichen für den endgültigen Atomausstieg und eine sichere Atommüllentsorgung setzen.  Um 11.00 werden wir uns dort, mit Blick auf Schacht Konrad, an zahlreichen Biertischgarnituren, widersetzen, d.h. zum Frühstück an Tische setzen und Widerstand zeigen Auf dieser Frühstücksmeile wollen wir nicht nur gemeinsam frühstücken, es wird Weiterlesen »

24. Feb 2016


Neues von der Asse und 30. Jahrestag von Tschernobyl

Veröffentlicht um 22:31 Uhr unter Allgemein

BannerFruehstuecksmeile2016_B_512px

Einige neue Gesichter hatten sich zur ersten öffentlichen Sitzung der BASA und der Fachgruppe ‚Asse‘ der Arbeitsgemeinschafts Schacht Konrad e.V. im Bürgerbüro des Ortsbürgermeisters in der Bahnhofstraße 22 in Sickte eingefunden. Zunächst tauschten sich die Teilnehmer in angeregter Diskussion über den Stand der Beschleunigung der Faktenerhebung, die Erweiterung der Parameterstudie, den schleppenden Fortgang der Bohrungen zu Schacht 5, sowie über das Stagnieren der 3-D-Seismik aus.

„Die Verantwortlichen in der Politik scheinen mit ihrer Aufgabe für eine schnelle Rückholung zu sorgen, überfordert zu sein,“ so die einhellige Meinung der Anwesenden. Nötiger denn je sei es, den Druck durch die Bevölkerung zu erhöhen, um z.B. dafür zu sorgen, dass endlich Antworten auf drängende Frage, wo sich  z.B. das Plutonium befindet gegeben werden können.

Im zweiten Teil des Abends wurde das Konzept der „Frühstücksmeile“ vorgestellt. Anlässlich des 30 Jahrestages der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl ruft die BASA gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft Schacht Konrad e.V. und anderen zu einem „Widersetzt euch an den Frühstückstischen“ dazu auf, sich am Sonntag, 24. April auf der Industriestraße Nord in Salzgitter Bleckenstedt zu versammeln. Wie bei den erfolgreich verlaufenen Lichterketten sollen mit dieser Aktion möglichst wieder viele Gruppen in der Region angesprochen werden, die einen Tisch mieten, um sich dort vor Ort mit Gleichgesinnten zum Frühstücken zu treffen und gleichzeitig damit zum Ausdruck bringen, dass sie sich den Atommüllplänen in der Region widersetzen. „Wir werden mit 5 Tischen den Aufschlag machen“ so Heiko Judith von der BASA, „…und diese interessierten Einwohnern in der Samtgemeinde Sickte zur Verfügung stellen. Wir hoffen natürlich, dass sich wie bei der Lichterkette viele Nachahmer finden werden und ebenfalls für ihre Sportgruppe, ihre Nachbarn oder Kollegen einen Tisch mieten werden.“ Weitere Informationen gibt es auf der homepage www.fruehstuecksmeile.de  oder unter: info(at)fruehstuecksmeile.de Tel.: 05341 / 900194 Handy: 0151 – 27 16 98 68

16. Feb 2016


30 Jahre Tschernobyl – 5 Jahre Fukushima

Veröffentlicht um 19:14 Uhr unter Allgemein Archiv

Postkarte FM Meile Vorderseite

Vor 30 Jahren explodierte der Reaktor in Tschernobyl. Vor fünf Jahren kam es in Fukushima zur Katastrophe. Trotzdem laufen weltweit immer noch 441 Atomkraftwerke. Deutschland liefert dafür aus Gronau und Lingen die erforderlichen Brennstoffe. Und eine sichere Verwahrung des strahlenden Atommülls bleibt weltweit eine Illusion.

Kaffee und Mehr statt Straßenverkehr!
Mit einer Frühstücksmeile auf der Industriestraße vor Schacht KONRAD wollen wir uns den Atommüllplänen in unserer Region widersetzen und für einen generellen und endgültigen Ausstieg aus der Atomenergie demonstrieren.

Beteiligt Euch als Einzelpersonen oder Verein, kommt mit Eurem Frühstückstisch oder mietet welche bei uns…www.fruehstuecksmeile.de

01. Mai 2013


Widerstand kostet Geld

Veröffentlicht um 00:00 Uhr unter Allgemein

 

Die BASA ist Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Schacht Konrad e.V.  http://www.ag-schacht-konrad.de.  Diese  arbeitet seit über 25 Jahren zu Asse, Morsleben und Konrad und  informiert, berät und unterstützt ihre Mitglieder und koordiniert deren Arbeit. Hier vor Ort ist sie u.a. federführend bei der Organsiation und Durchführung vieler Veranstaltungen, so z.B. bei den Lichterketten 2009 u. 2012, bei der Organisation Weiterlesen »

Seiten: Prev 1 2

« Aktuellere Einträge