04. Apr 2013


Wir fahren nach Brokdorf

Veröffentlicht um 23:10 Uhr unter Archiv

 Protest_Kulturmeile_Brokdorf_2013_hia225o027. Tschernobyl-Jahrestag – Protest-und Kulturmeile am AKW Brokdorf ab 5 vor 12 Uhr am Sonntag, 21. April 2013

27 Jahre Tschernobyl heißt leider auch 27 Jahre Brokdorf, denn das Atomkraftwerk an der Unterelbe ging tatsächlich noch nach der schrecklichen Atomkatastrophe von Tschernobyl im Jahr 1986 in Betrieb. Gegen den erbitterten Widerstand der Bevölkerung. Heute gehört Brokdorf zu denjenigen Altmeilern, die vom sog. „Atomausstieg“ in 2011 „profitierten“; es bekam eine Laufzeitverlängerung bis 2021. Die Region Braunschweiger Land verbindet eine ganz besondere Geschichte mit Brokdorf, denn das bis heute nicht in Betrieb gegangene Atommülllager Schacht KONRAD galt bei der Baugenehmigung Brokdorfs als sogenannter „Entsorgungsnachweis“ für den ewig strahlenden Müll.
Heute – über 30 Jahre später – ist Schacht KONRAD immer noch weit davon entfernt, Atommüll aufnehmen zu können, geeignet wird es dafür niemals sein. Deshalb werden wir uns an den Demonstrationen zum Tschernobyl-Jahrestag mit einer ganz besonderen Aktionsform beteiligen: Unter dem Motto „Annahme verweigert – back to sender“ werden wir symbolische Atommüllfässer von Salzgitter nach Brokdorf bringen und sie dem Betreiber vor die Tür stellen. Es gibt kein sicheres „Endlager“, Atomkraftwerke abschalten! Jetzt!!!
Die Arbeitsgemeinschaft Schacht Konrad hat einen Bus gechartert. Wir unterstützen diesen Aufruf, gemeinsam am Sonntag, 21. April zur Demonstration nach Brokdorf zu fahren.
Los geht’s um 07.30 Uhr am Braunschweiger Omnibusbahnhof am Hbf. Busfahrkarten gibt es ab sofort für 20 Euro/ ermäßigt 10 Euro.  

Mit dem Bus nach Brokdorf:

  • Abfahrt:       07.30 Uhr Zentraler Omnibus-Bahnhof am Hbf Braunschweig
  • Preis:          Karten 20,-/erm. 10,-Euro

Kartenverkauf:
·  AStA der TU BS, Katharinenstr. 1, Braunschweig,  Tel: (0531) 391-4555
· 
 Buchhandlung Leseratte; Hopfengarten 40, Braunschweig, Tel: (0531) 795685
· 
 Guten Morgen Buchladen, Bültenweg 87, Tel.: (0531) 300076
· 
 Konrad-Haus; Bleckenstedter Str 14a, Salzitter Tel: (05341) 900194 oder  info@ag-schacht-konrad.de

Die „Protest- und Kulturmeile“ am AKW Brokdorf soll bunt und lebendig werden. Neben Infoständen, mit denen sich Initiativen und Gruppen präsentieren, ruft das Aktionsbündnis „AKW Brokdorf abschalten“ StraßenmusikerInnen und -Artistinnen (z. B. Jonglage, Pantomime, StelzenläuferInnen…) auf, mit ihrer Kunst den Protest zu stärken. Auch solche, die üblicherweise nicht auf der Straße auftreten (z. B. Chöre, Theatergruppen…) sind willkommen. Anmeldung (auch von Info- und anderen Ständen!) an http://www.brokdorf-akut.de/aufruf-tschernobyl.html

Programm:
Geplant ist ein Bühnenprogramm mit Redebeiträgen und Musik sowie Straßenmusik und Kleinkunst entlang der Meile mit Infoständen und Aktionsangeboten.

  • Auftakt/Begrüßung: um fünf vor zwölf
  • dann zwei Stunden lang Protest- und Kulturmeile mit vielfältigem Programm
  • Kundgebung: 14 Uhr
  • Ausklang auf Meile und Bühne: ab 15 Uhr