13. Feb 2013


BASA fährt nach Groß Düngen – wer fährt mit?

Veröffentlicht um 23:23 Uhr unter Archiv

20120909_9999_15a
Groß Düngen liegt bei Bad Salzdetfurth  und ist eine kleine, beschauliche Ortschaft. Allerdings liegt der Ort innerhalb der 40km-Zone um das AKW Grohnde. Diesen Ort nun hat sich die BASA ausgewählt, um am 9. März 2013, zwei Jahre nach der Fukushima Katastrophe, im Rahmen einer Aktions- und Menschenkette auf die Gefahren dieses Atomkraftwerks aufmerksam zu machen.
Grohnde liegt mit 231 meldepflichtigen Ereignissen an der Spitze aller noch laufenden Atomkraftwerke und
müsste eigentlich aufgrund seines schon 1994 nicht mehr zulässigen Stahlkessels stillgelegt werden, was aber erst für 2021 vorgesehen ist. Dies ist Grund genug, um die Frage zu stellen, wie es im Katastrophenfall – den keiner will, der aber auch nicht ausgeschlossen werden kann – mit dem Katastrophenschutz bestellt ist. Sollte eine solche atomare Katastrophe nicht nur wenige Stunden dauern, sondern die Freisetzung von Radioaktivität wie in Tschernobyl oder Fukushima mehrere Tage dauern, dann ist der Katastrophenschutz darauf nicht vorbereitet: Dramatische radioaktive Belastungen können dann auch noch in 170 km Entfernung auftreten, eine Evakuierung wird aber nur im Umkreis von 10 km in Betracht gezogen, in weiter entfernt liegenden Regionen erhalten Personen bis 18 Jahren und Schwangere zur Vorbeugung Jod-Tabletten.
Am 9. März werden wir in Groß Düngen eine Strahlenmess-Station einrichten und simulieren, was in einem solchen Fall eintreten kann: Alle Personen müssen sich einer Strahlenmessung und dann einer Dekontamination unterziehen, wenn denn nicht die hohen Strahlenwerte eine Isolierung nötig machen. Für diese Aktion hat die BASA einen Bus gechartert, der um 9.30 von der Bushaltestelle am Schulzentrum in Sickte startet und nach einem kurzen Zwischenstopp um 10.00 Uhr am Forum-Zentrum am Bahnhof in Wolfenbüttel nach Groß Düngen fährt. Um 11.00 wird man den Ort erreicht haben und mit dem Aufbau der Pavillons beginnen. Die eigentliche Aktion ist von 12.05 bis 12.50 Uhr vorgesehen. Anschließend fährt der Bus zur Kundgebung nach Hildesheim, mit der Rückfahrt wird gegen 15.00 Uhr gerechnet. Der Fahrpreis beträgt 10,00 €, Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre zahlen die Hälfte. Interessenten wenden sich an Heiko Judith (05333-1696 /heijudi(at)yahoo.de) oder an basa-sickte(at)web.de. Am Samstag, 23.02, wird die BASA in der Zeit von 9.30-12.30 Uhr vor EDEKA in Sickte einen Informationsstand aufbauen und Buskarten verkaufen.