01. Jan 2012


Silvester am Asse-Schacht

Veröffentlicht um 15:32 Uhr unter Archiv

Die Asse bringt es an den Tag…Unter diesem Motto hatte aufpASSEN e.V. zur Demo an der Schachtanlage ASSE 2 am Silvester- Nachmittag aufgerufen. Und mehr als 500 Menschen hatten sich trotz bevorstehender Silvesterfeier und nasskaltem Wetter auf den Weg zur ASSE gemacht.

Die Berichterstattung um die Weihnachtstage  hatte viele Einwohner im Braunschweiger Land aufgeschreckt  und motiviert, am letzten Tag des Jahres der Forderung, endlich mit der Rückholung anzufangen, Nachdruck zu verleihen.

Sambattac aus Braunschweig sorgte wie bei vielen anderen Demos  für gute Stimmung vor dem Tor der Schachtanlage. Vier Aktivisten von Robin Wood gelangten unbemerkt auf das Werksgelände und erklettern unter großem Beifall der Anwesenden den Förderturm. Oben angekommen entrollten sie ein riesiges Transparent mit dem Aufdruck: „Auslaufmodell Asse. Rückholung sofort. Raus kommt es – so oder so“. Robin Wood Aktivisten wieder mit festem Boden unter den Füßen

Alle Redner bekräftigten die Forderung, dass die Menschen in der Region es nicht hinnehmen werden, dass interessierte Kräfte in den beteiligten Behörden immer wieder versuchen, die Rückholung  zu torpedieren.

Der Allewelt-Chor aus Evessen trug die Asse-Moritat vor und Carolin Hübner von der Musik-AG der IGS Franzsches Feld berührte die Anwesenden mit dem selbstkomponierten Lied zu Fukushima, Asse, Schacht Konrad „Mensch, Du träumst wohl…“ – hier zu hören. Eine Verfüllung oder Flutung des Bergwerks darf es nicht geben. 102 Tonnen radioaktives Uran, 87 Tonnen strahlendes Thorium, 28 Kilogramm Plutonium, 500 Kilogramm hochgiftiges Arsen – „Solche Stoffe dürfen niemals ins Grundwasser gelangen!“ so Heike Wiegel vom Verein aufpASSEn. Und Udo Dettman vom ASSE II Koordinationskreis  bekräftigte, dass sich die Bevölkerung weiter gegen die  drohende Verseuchung des Grundwassers bis  hin zu Weser und Elbe wehren wird.

 

 

und hier einige links zur Berichterstattung: Tagesschau 31.12.2011,  taz, 1.01.2012, Freie Presse, 1.01.2012, Wolfenbüttel heute, 01.01.2012, Braunschweig-spiegel.de, 01.12.2012, newsclick.de, 31.12.2012